Bücherwürmer programmieren im Oktober

Im Rahmen der EU Code Week 2020 können Kinder ins Programmieren eintauchen und wir, der Lesetreff, sind wieder mit zwei Veranstaltungen für neugierige Kids dabei!

Die Teilnahme ist für die Kinder kostenlos, das notwendige Material wird gestellt.

Online-Kurse, jeweils 5 Kinder, von 10 bis 14 Jahren

Online-Kurs 1Samstag, 10. Oktober10:00 bis 12:00 Uhr
Online-Kurs 2Freitag, 23. Oktober17:00 bis 19:00 Uhr

Anmeldungen mit Wunschtermin, Name des Kinds und Alter bitte an philipp.henkel@lesetreff-waldbronn.de

Worum geht’s?

Wir lernen den Mikrocontroller micro:bit kennen, erkunden die webbasierte Entwicklungsumgebung MakeCode und nutzen das MakerBit Board mit seinen 12 LEDs, um ein Bild zum Leben zu erwecken.

Workshop Box LED Spezialeffekte
Ein erster Blick auf das Innenleben

Micro:bits sind kleine Einplatinencomputer, die man mit grafischen Elementen im Webbrowser programmiert. Da wir den Kurs als Videokonferenz durchführen, bekommt jeder die Workshop Box „LED Spezialeffekte“ geliehen. Sie enthält alles, was wir benötigen: den kleinen Computer, die MakerBit Erweiterung und mit passenden LED Kabeln. Wir arbeiten gemeinsam in kleinen Gruppen, lernen mit den Bausteinen Schritt für Schritt Programme zu kreieren, und so die LEDs zu steuern.

Gibt es Voraussetzungen?

  • Computer mit Webcam und Mikrofon für unsere Jitsi Videokonferenz
  • ein freier USB Port am Computer für unser Daten-Strom-Kombi-Kabel
  • aktueller Webbrowser, z. B. Google Chrome, Firefox, Microsoft Edge
  • Erfahrung mit Videokonferenzen, zB. Bildschirm teilen falls Unterstützung benötigt wird

Das Lesetreff wird gefördert!

Meet and Code unterstützt gemeinnützige Organisationen in Europa, um der nächsten Generation Zugang zu digitalen Fähigkeiten und zum Programmieren zu ermöglichen. Wir bedanken für uns für die Förderung!

Die EU Code Week ist eine Breiteninitiative, die der Bevölkerung das Programmieren und digitale Kompetenzen auf spaßige und ansprechende Weise näherbringen soll.

Zum BNN-Artikel von 13.Mai 2020

Wie geht das mit der Terminvergabe?

  • Du musst nur eine E-Mail schreiben an info@lesetreff-waldbronn.de . Wenn du magst, schreib dazu, ob du eher Frühaufsteher oder Langschläfer bist.
  • Du bekommst dann von uns bis Donnerstag oder spätestens Freitag per E-Mail eine Antwort mit einer bestimmten Uhrzeit zwischen 9 und 13 Uhr.
  • Genau zu dieser von uns genannten Zeit darfst Du – natürlich mit Deiner Familie – am unteren Eingang (Stuttgarter Straße) den Lesetreff betreten. Und das Beste: du und deine Familie, ihr dürft nun eine ganze Viertelstunde lang alleine und ungestört Bücher heraussuchen. Erst wenn ihr eure Bücher am Buchungsschalter zum Verbuchen hinreicht, betritt die nächste Familie unten das Gebäude.
  • Bücher zurückgeben geht auch ohne Termin. Samstags zwischen 10 Uhr und 12 Uhr stehen Boxen vor dem Eingang Stuttgarter Straße. Bitte Klebezettel anbringen mit Namen und Anzahl der Medien.
  • Schnellentschlossene können samstags ab 10 Uhr anrufen (Tel. 07243 939 8215) und fragen, ob noch ein Termin frei ist.

Wie sicher ist das Bücherausleihen?

Wir vom Lesetreff sind jetzt ziemlich pingelig, denn wir möchten, dass Bücher weitergegeben werden und keine Viren. Daher noch ein paar Hinweise:

  • Unser Betreuungsteam trägt Mund-/Nasenschutz und Handschuhe. Bitte, macht das auch.
  • Wenn ihr Bücher zum Zurückgeben habt, legt sie auf den Tisch im unteren Raum. Klebezettel liegen bereit, auf denen ihr euren Namen notieren könnt. Die Medien gehen eine Woche lang in Quarantäne, bevor sie wieder eingeordnet werden.
  • Für die Bücher, die ihr euch aussucht, bekommt ihr ein Körbchen, das wir nach jedem Gebrauch abwischen.
  • Die Toilette soll, wenn möglich, von unseren Besuchern nicht benützt werden.
  • Selbstverständlich wischen wir Flächen und Türklinken regelmäßig ab,

Aber das Wichtigste ist: Wir freuen uns auf Euch!

Wir haben jetzt sogar eine Tonie-Box!

Kommt vorbei und schaut, wie viele schöne neue Bücher wir haben. Wir haben jetzt viele Tonies zum Verleihen und sogar eine Tonie-Box, mit der ihr im Lesetreff schon mal probehören könnt. Tonies könnt ihr – genauso wie Spiele und CDs – 14 Tage lang zu Hause behalten und die Ausleihzeit sogar noch einmal um 14 verlängern. Das geht im Lesetreff, per E-Mail oder über Web-Opac.

Für jedes Kind liegt jetzt auch ein eigener Leseausweis bereit. Sieht nett aus und kostet nichts. Schon abgeholt? Und wenn man ihn mal vergessen hat, darf man natürlich trotzdem ausleihen.

Schöne Aktionen in der Vorweihnachtszeit – ein Rückblick

Beim Adventsbasteln haben 14 Kinder wunderschöne Tannenzapfen-Bäumchen gebastelt.

Und bei unserem Türchen im Rahmen des lebendigen Adventskalenders haben viele Kinder aufmerksam der weihnachtlichen Geschichte gelauscht.

Benefizkonzert beschert Lesetreff 20.000 Euro

Spendenübergabe an Lesetreff-Waldbronn bei Konzert von Anna Zassimova
v.l.: Alexander Beck (Präsident Lions Club Waldbronn), Franz Csernalabics (Lions Club Waldbronn), Anna Zassimova und Ruth Csernalabics (Vorsitzende Trägerverein Kinder- und Jugendbücherei Waldbronn).

Das Benefizkonzert mit Anna Zassimova im Kulturtreff am vergangenen Wochenende war für alle ein besonderer Abend. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erlebten herausragende Klaviermusik und eine charmante Gastgeberin. Dabei spielte Anna Zassimova nicht nur ihre Stücke, sondern erzählte zwischendurch immer wieder kleine Geschichten zu den Komponisten oder den ausgewählten Musiktiteln.

Anna Zassimova in Waldbronn

Im vollbesetzten Saal lauschten die Gäste der Pianistin, die Stücke von Johannes Brahms, Nikolai Medtner, Georges Catoire und Frédéric Chopin spielte.

Am Ende dann die große Überraschung für den Lesetreff: Alexander Beck, der Präsident des Lions Club Waldbronn verriet, wie viel Geld im Rahmen des Benefizkonzerts für den Lesetreff gespendet wurde, nämlich 19.560 Euro. Der Lions Club Waldbronn rundete den Betrag auf und übergab der 1. Vorsitzenden des Trägervereins Ruth Csernalabics 20.000 Euro für den Lesetreff. Vielen Dank dafür! Die Waldbronner Kinder und Jugendlichen werden sich sicherlich freuen.

Damit endete der Abend aber noch lange nicht: Im Anschluss nutzten viele Gäste die Gelegenheit bei Empanadas und kühlen Getränken ins Gespräch zu kommen und sich die Kinder- und Jugendbücherei anzuschauen.

Ein toller Abend, mit fantastischer Musik, wunderbaren Gästen und einer gelungenen Überraschung. Danke an alle, die da waren, geholfen und/oder gespendet haben.

Gelungene Eröffnung im Lesetreff

Am 13. Juli ist mit einem Sommerfest der Lesetreffs offiziell eröffnet worden. Große und kleine Leser kamen und schauten sich neugierig die neue Bücherei im alten Radiomuseum an. Viele waren begeistert, wie schön, einladend, gemütlich und voller Atmosphäre die drei Räume geworden sind. Ein Gewinn für die Kinder, Jugendlichen und die Eltern und somit für ganz Waldbronn.

Trägervereinsvorsitzende Ruth Csernalabics ging in ihrer Rede auf die emotionalsten Momente im Werdegang des Lesetreffs ein und dankte allen Beteiligten. Bürgermeister Franz Masino sprach den Dank der Gemeinde aus und Landtagsabgeordnete Barbara Säbel (Grüne) lobte „diese wunderbare Initiative“. Das erste Beschnuppern der neuen Kinder- und Jugendbücherei hat allen Besuchern und ehrenamtlichen Mitarbeitern Freude gemacht.

Und es gibt noch mehr Aktionen:
Waldbronn liiiiiest, die (Vor-)Lesereihe in Waldbronn im Juli, macht auch Station im Lesetreff und zwar am 16. Juli um 16:30 Uhr: Kinder lesen für Kinder (und Erwachsene).

Emma Kaserer liest aus „Petronella Apfelmus“ von Sabine Städing, Fritz Brade liest aus „Kleiner König Kalle Wirsch“ von Tilde Michels und Selina Linder liest aus „Für immer Alaska“ von Anna Wolz.

Am 16. Juli um 16:30 Uhr, im Hof des Lesetreff/Kulturtreff, Stuttgarter Straße 25.