Unsere kommenden Aktionen

  • Am Freitag, 22.11., haben wir einen ganz besonderen Bücherfreund zu Gast. Buddy, ein kinder- und bücherliebender Labrador-Mischling kommt und mit ihm die Lesepaten der Waldschule Etzenrot. Sie bringen spannende Hundegeschichten für Kinder im Grundschulalter mit. Außerdem gibt es natürlich jede Menge Bücher rund um das Thema Hunde, vom Bilderbuch, über Sachbücher bis zu Comics. Los geht’s um 15:30 Uhr bis 17 Uhr.
  • Am Freitag, 29.11., legen wir die Bücher kurz zur Seite und stimmen uns auf die Adventszeit ein. Was man alles aus Tannenzapfen und anderen Naturmaterialien basteln kann? Das könnt Ihr bei unserer Adventsbastelaktion erleben. Eingeladen sind alle Kinder ab vier Jahren. Bitte meldet Euch vorher an, entweder per Mail (an info@lesetreff-waldbronn.de) oder direkt im Lesetreff. Wir basteln ab 15:30 Uhr.
  • Am Samstag, 30.11., von 10:00 bis 12:00 Uhr sprechen wir über Stromkreise und basteln Weihnachtsbäume aus Kupferklebeband und LEDs. Anschließend steigen wir in die grafische Programmierung ein und lassen die Bäume mit Hilfe von micro:bits leuchten und blinken. Beim Elektronischen Weihnachtsbasteln haben wir noch 6 Plätze für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren frei. Anmeldung mit Name und Alter über philipp.henkel@lesetreff-waldbronn.de.
  • Am Dienstag, 3.12., sind wir Teil des „Lebendigen Adventskalenders“ in Waldbronn. Wir versetzen Euch in Adventsstimmung, mit vorweihnachtlichen Geschichten und stimmungsvoller Beleuchtung. Um 17:30 Uhr bei uns im Lesetreff!
  • Am Freitag, 6.12., sind wir vormittags auf dem Waldbronner Wochenmarkt. Zusammen mit dem Fair Trade Team verkaufen wir Kuchen, der Erlös fließt natürlich in den Lesetreff. Kuchen essen für den guten Zweck – dann schmeckt’s noch besser, oder? Wir sind zwischen 8 und 13 Uhr auf dem Rathausmarkt Waldbronn. Und wer es am 6.12. nicht schafft und uns trotzdem was Gutes tun will: am 29.11. und 20.12. wird in der Glühweinhütte auf dem Waldbronner Wochenmarkt Punsch zugunsten des Lesetreffs verkauft.
  • Am letzten Samstag vor Weihnachten, am 21.12., wollen wir Euch mit einer Märchenstunde auf das Fest einstimmen. Ein begnadeter Märchenerzähler entführt uns für eine Stunde in die Welt der Märchen. Los geht’s um 11 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht nötig, kommt einfach vorbei!

Bücher spenden? Ja, aber…

… bitte keine gebrauchten Bücher mehr. Unglaublich, wie viele Menschen uns gebrauchte Kinder- und Jugendbücher gespendet haben, vielen Dank dafür! Jetzt müssen wir uns allerdings erst einmal einen Überblick verschaffen und legen deshalb eine Spendenannahme-Pause ein.

Photo by Jessica Ruscello on Unsplash

Sobald wir wieder gebrauchte Bücher annehmen, steht das natürlich hier oder im Waldbronner Amtsblatt.

Neue Bücher, Spiele, CDs oder Tonies, beispielsweise von LiteraDur, nehmen wir aber nach wie vor sehr gerne!

Der Lesetreff auf der Offerta

Fünf Tage lang war der Lesetreff bei der Verbrauchermesse Offerta auf dem Karlsruher Messegelände dabei – eine Premiere!

Es war zwar etwas Arbeit, aber schließlich haben wir aus einem nüchternen Messestand eine bunte, gemütliche Leseecke gemacht, inklusive Bücherflohmarkt.

Der Schmökersessel war bei den Leserinnen und Lesern sehr beliebt.

Was große und kleine Offertabesucher aber am meisten faszinierte, war unsere Korkenarmbrust, mit der man zum Beispiel Asterix, das Sams oder den Räuber Hotzenplotz umschießen konnte. Klingt martialisch, war aber sehr lustig!

Unser erster Auftritt auf der Offerta hat uns großen Spaß gemacht und unseren Besuchern hoffentlich auch. Danke an alle, die da waren, egal ob als Besucher oder Helfer!

Tipp: Welche neuen Bücher gibt’s?

Seit drei Monaten gibt es nun den Lesetreff und Stück für Stück vergrößern wir unser Bücherangebot. Der Nachschub kommt einerseits durch Spenden, andererseits kaufen wir natürlich immer wieder neue Bücher.

Jetzt kann man sich unkompliziert die Neuzugänge im Web Opac anzeigen lassen. Unter „Neuerwerbungen“ sind alle neuen Bücher, CDs und Spiele aufgelistet. Dort kann man sie auch vorbestellen.

Neue Bücher für den Lesetreff – dank Euch!

Wer den Lesetreff betritt, dem fällt gleich ein Regal am Eingang auf. Es ist etwas leerer als die anderen, aber es zieht trotzdem magisch an: Hier stehen nämlich die Neuanschaffungen.

Aber wo kommen die her?

Einerseits von den Menschen, die entweder bei der Lesetreff-Eröffnung im Juli und auch im Nachgang von LiteraDur bereitgestellte Bücher gekauft und sofort gespendet haben. Andererseits hat die Buchhandlung LiteraDur selbst kistenweise Bücher gespendet.

Vielen Dank an alle Spenderinnen und Spender!

Und es darf auch weiterhin gespendet werden. Einfach in der LiteraDur ein Buch aussuchen und dem Lesetreff spenden. Das gespendete Buch bekommt dann einen netten Zettel, auf dem der Name des/der Spenders/Spenderin steht.

23 Kids hatten Spaß am Programmieren

Groß war der Andrang für die vier Programmier-Schnupperkurse im Lesetreff im Oktober. 23 Kinder zwischen 7 und 11 Jahren, darunter erfreulicherweise viele Mädchen, erstellten unter Leitung von Philipp Henkel ihre ersten Programme mit dem Micro:bit. Der Erfolg ließ sich an den leuchtenden Augen der Kinder ablesen.

Kann man das später auch arbeiten?

An zwei Samstagen im Oktober fanden 4 Kurse mit jeweils ungefähr 6 Kindern statt. Mitten im Lesetreff zwischen den Bücherregalen saßen die Kinder und programmierten.

Aufgaben umsetzen, Sterne sammeln!

Im Schnupperkurs erstellten die Kinder die ersten Programme für den Micro:bit. Der Micro:bit ist ein winziger Computer, der speziell entwickelt wurde, um Kindern das Programmieren einfach und mit Spaß beizubringen. Er hat ein kleines Display, Knöpfe und Sensoren, welche unter anderem die Temperatur, Lage oder Beschleunigung messen. Außerdem kann man an Pins verschiedene Sachen wie LEDs anschließen und steuern.

Programmieren mit grafischen Blöcken

In diesem Kurs ließen die Kinder zunächst auf dem Display ihren Namen und blickende Herzen ausgegeben. Dazu mussten sie im Browser die entsprechenden grafischen Blöcke auswählen und Werte festlegen. Diese Blöcke mussten richtig platziert werden: Soll die Ausgabe beim Start erfolgen oder wenn ein Kopf gedrückt wird oder immer wieder? Nach der Programmierung musste das Programm auf den kleinen Computer übertragen werden. Die Kinder waren sehr stolz, als sie ihr Programm anschließend starteten und dieser ihren eigenen Namen anzeigte. Immer komplizierter und länger wurden die Programme, als zum Beispiel ein Smiley mit rollenden Augen programmiert wurde. Die Kinder waren sehr neugierig und erfindungsreich und haben viel ausprobiert.

Klasse, es funktioniert!!!

Allen hat es großen Spaß gemacht.

Wann gibt es den nächsten Kurs? Können wir nicht heute Nachmittag weitermachen?

Wir programmieren im Lesetreff

Im Rahmen der EU Code Week können Kinder ins Programmieren eintauchen und wir, der Lesetreff, sind mit vier Veranstaltungen für neugierige Kids dabei!

Schnupperkurse, jeweils 6 Kinder, von 7 bis 12 Jahren

Kurs 1Samstag, 5. Oktober10:00 bis 11:15 Uhr
Kurs 2Samstag, 5. Oktober11:15 bis 12:30 Uhr
Kurs 3Samstag, 12. Oktober10:00 bis 11:15 Uhr
Kurs 4Samstag, 12. Oktober11:15 bis 12:30 Uhr

Anmeldungen mit Wunschtermin, Name des Kinds und Alter bitte an philipp.henkel@lesetreff-waldbronn.de

Worum geht’s?

Programmiereinsteiger lernen den Mikrocontroller Micro:bit kennen, erkunden die Entwicklungsumgebung und erstellen kleine Programme. Herzen blinken, der eigene Name wird angezeigt und es wird viel experimentiert.

Micro:bits sind kleine Einplatinencomputer, die man mit grafischen Elementen im Webbrowser programmiert. Die Kinder arbeiten gemeinsam in kleinen Gruppen, lernen mit den Bausteinen erste eigene Programme zu kreieren, die Sensoren einzusetzen und Bilder auf das LED Display zu zaubern.

Wir bieten mehrere Kurse zu je 75 Minuten an. Erfahrene Kinder unterstützen die Einsteiger bei ihren ersten Schritten. Eltern sind willkommen, dürfen uns über Schulter schauen und in zukünftigen Workshops unterstützen. Wenn der Spaß am Programmieren geweckt ist, kann man später in Vertiefungskursen so richtig loslegen.

Das Lesetreff wird gefördert!

Meet and Code unterstützt gemeinnützige Organisationen in Europa, um der nächsten Generation Zugang zu digitalen Fähigkeiten und zum Programmieren zu ermöglichen. Wir bedanken für uns für die Förderung!

Die EU Code Week ist eine Breiteninitiative, die der Bevölkerung das Programmieren und digitale Kompetenzen auf spaßige und ansprechende Weise näherbringen soll.

Benefizkonzert beschert Lesetreff 20.000 Euro

Spendenübergabe an Lesetreff-Waldbronn bei Konzert von Anna Zassimova
v.l.: Alexander Beck (Präsident Lions Club Waldbronn), Franz Csernalabics (Lions Club Waldbronn), Anna Zassimova und Ruth Csernalabics (Vorsitzende Trägerverein Kinder- und Jugendbücherei Waldbronn).

Das Benefizkonzert mit Anna Zassimova im Kulturtreff am vergangenen Wochenende war für alle ein besonderer Abend. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erlebten herausragende Klaviermusik und eine charmante Gastgeberin. Dabei spielte Anna Zassimova nicht nur ihre Stücke, sondern erzählte zwischendurch immer wieder kleine Geschichten zu den Komponisten oder den ausgewählten Musiktiteln.

Anna Zassimova in Waldbronn

Im vollbesetzten Saal lauschten die Gäste der Pianistin, die Stücke von Johannes Brahms, Nikolai Medtner, Georges Catoire und Frédéric Chopin spielte.

Am Ende dann die große Überraschung für den Lesetreff: Alexander Beck, der Präsident des Lions Club Waldbronn verriet, wie viel Geld im Rahmen des Benefizkonzerts für den Lesetreff gespendet wurde, nämlich 19.560 Euro. Der Lions Club Waldbronn rundete den Betrag auf und übergab der 1. Vorsitzenden des Trägervereins Ruth Csernalabics 20.000 Euro für den Lesetreff. Vielen Dank dafür! Die Waldbronner Kinder und Jugendlichen werden sich sicherlich freuen.

Damit endete der Abend aber noch lange nicht: Im Anschluss nutzten viele Gäste die Gelegenheit bei Empanadas und kühlen Getränken ins Gespräch zu kommen und sich die Kinder- und Jugendbücherei anzuschauen.

Ein toller Abend, mit fantastischer Musik, wunderbaren Gästen und einer gelungenen Überraschung. Danke an alle, die da waren, geholfen und/oder gespendet haben.

Lesetreff wird gut angenommen

Der Lesetreff Waldbronn hat seine ersten Wochen hinter sich und viele Leserinnen und Leser haben sich die ersten Bücher ausgeliehen. Die ersten waren am 19. Juli Anja Günter mit der dreijährigen (schlafenden) Elise und der vierjährigen Ida.

Wer so früh da war, hatte natürlich die beste Auswahl.

Aber keine Angst! Wir haben noch einige Regale voller Bücher: Bilderbücher, Jugendromane, Sachbücher, Comics, und, und, und… Welche Medien verfügbar sind, könnt Ihr hier nachrecherchieren:

Wie funktioniert das Ausleihen?

Ganz einfach: hingehen, beim ersten Besuch das Registrierungsformular von den Eltern ausfüllen lassen, ausweisen und fertig! Das Ausleihen ist kostenlos, wir freuen uns aber natürlich über jedes neue Vereinsmitglied.

Und die Öffnungszeiten?

Wir sind dienstags und freitags von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr für Euch da und samstags von 10 bis 12.30 Uhr. Wir freuen uns auf Euch!

Gelungene Eröffnung im Lesetreff

Am 13. Juli ist mit einem Sommerfest der Lesetreffs offiziell eröffnet worden. Große und kleine Leser kamen und schauten sich neugierig die neue Bücherei im alten Radiomuseum an. Viele waren begeistert, wie schön, einladend, gemütlich und voller Atmosphäre die drei Räume geworden sind. Ein Gewinn für die Kinder, Jugendlichen und die Eltern und somit für ganz Waldbronn.

Trägervereinsvorsitzende Ruth Csernalabics ging in ihrer Rede auf die emotionalsten Momente im Werdegang des Lesetreffs ein und dankte allen Beteiligten. Bürgermeister Franz Masino sprach den Dank der Gemeinde aus und Landtagsabgeordnete Barbara Säbel (Grüne) lobte „diese wunderbare Initiative“. Das erste Beschnuppern der neuen Kinder- und Jugendbücherei hat allen Besuchern und ehrenamtlichen Mitarbeitern Freude gemacht.

Und es gibt noch mehr Aktionen:
Waldbronn liiiiiest, die (Vor-)Lesereihe in Waldbronn im Juli, macht auch Station im Lesetreff und zwar am 16. Juli um 16:30 Uhr: Kinder lesen für Kinder (und Erwachsene).

Emma Kaserer liest aus „Petronella Apfelmus“ von Sabine Städing, Fritz Brade liest aus „Kleiner König Kalle Wirsch“ von Tilde Michels und Selina Linder liest aus „Für immer Alaska“ von Anna Wolz.

Am 16. Juli um 16:30 Uhr, im Hof des Lesetreff/Kulturtreff, Stuttgarter Straße 25.